Uwe von Flensburg nach Garmisch 5. Tag

Mittwoch, 21.06.2017, E5: Sägezähne in Hessen, Baden im Rhein, Weinverkostung in Rheinhessen. Rheinland-Pfalz schlägt Hessen im Serviceprogramm!
162,3 km
2911 Hm
Eine anstrengende Etappe stand heute vor uns. Wegen den hohen Temperaturen ging es heute morgen schon um 8:00 Uhr los auf eine 166 Km lange Strecke mit 2634 Hm. Wir waren noch nicht lange unterwegs ein Zwischenfall. Jürgen aus Cuxhaven musste aufgeben. Ihm ging es in der Nacht schon nicht gut und heute morgen dann die Entscheidung in den Besenwagen einzusteigen. Beim Abendessen traf ich ihn und er wird auch morgen pausieren müssen. Nach dem gemütlichen Einrollen ging es in kurzen knackigen Wellen zur ersten Verpflegung. Danach wartete das erste Highlight des Tages, die Auffahrt zum Großen Feldberg. Bereits 2014 hatte ich die Gelegenheit ihn hinaufzufahren, aber bei schlechtem Wetter. Heute bei bestem Wetter war dies ein Hochgenuss. Den Aufstieg zum Treisberg haben wir ausgelassen und elegant umfahren. Auf dem großen Feldberg gab es heute eine extra Verpflegung durch Sille, die gute Seele die den Besenwagen fährt. Weiter führte uns die Strecke danach wieder in kurzen Wellen hinunter nach Ingelheim, wo wir mit der Fähre über den Rhein übersetzten. Gelegenheit zum Ausruhen um die letzten 35 Km in zügigem Tempo durchzudrücken. Bei der Abfahrt nach Alzey hinein noch ein Unglück. Eine Unachtsamkeit von Manfred der der Ilka hinten ins Rad hineinfuhr und stürzte. Er konnte die Fahrt aber noch fortsetzen. Ausser einem leichten Achter im Hinterrad ist nichts schwerwiegendes passiert. Du musst bis zum Schluss hochkonzentriert sein um sicher im Hotel anzukommen. Aber das schönste für mich heute war die Ankunft im Hotel. Denn meine Melanie kam zu Besuch vorbei. Gruß Uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*